Free Life Spirit&Healing

Ich bin dann mal seelenraven!

By on 6. Februar 2016

Wer bin ich?

Schon als kleines Kind, das behütet in der niederbayerischen Kleinstadt-Idylle aufwuchs, widmete ich mich in Gedanken dieser magischen Frage. Und spürte eine unheimliche Anziehung zu allem, was mir eine Antwort auf diese Frage liefern könnte. Von der Existenz einer übersinnlichen Ordnung, nenn es Gott, nenn es das Universum, musste man mich nicht überzeugen. Es war meine ganz persönliche Wahrheit, die ich nie hinterfragte.

Seelenrave_Babyfoto

 

Die Hormonschübe der Pubertät trafen mein Dasein als unschuldiges, sensibles Kind mit voller Härte. Plötzlich ging es nicht mehr darum, zu meinem wahren Wesen vorzudringen. Sondern um die Erschaffung einer Fassade, die Anerkennung, Bestätigung und Liebe im Außen erfahren würde. In meinen Ego-Fantasien malte ich mir das perfekte Leben aus. Wie es mir das Glück auf dem Tablett servieren würde: Durch den perfekten Partner, einen prestigeträchtigen Job und die maximale Aufmerksamkeit meines Umfeldes. Diese Fantasien waren ein reiner Kompensationsmechanismus meines Verstandes, um mich davon abzulenken, wie sehr ich mit mir im Unfrieden war. Wie sehr ich mich teilweise ablehnte, für das was ich wirklich war. Das verletzliche Kind von früher, das ich immer geblieben war, verjagte ich in die Tiefen meines Unterbewusstseins.

Ich war weit entfernt von einem Zustand der gesunden Selbstliebe. Weit entfernt davon, zu dem zu stehen, was ich wirklich bin. Und in einem Zustand der permanenten Suche. 

Trotz alledem funktionierte ich bravourös in diesem Alltag. Anstatt mich ihnen konsequent zu stellen, floh ich vor meinen pubertären Themen und nahm sie mit auf den Uni-Campus. Dort bezog ich all meinen Selbstwert aus Komplimenten, die ich auf Partys, von Freunden oder irgendwelchen belanglosen Schwärmereien erhielt. Diese Ego-Schmeicheleien wurden zu einem Liebesersatz, von dem ich abhängig war wie ein Junkie. Mein Herz blieb verschlossen. Zu groß war die Angst, abgelehnt oder verletzt zu werden. Zu groß die Angst vor den negativen Emotionen, die ich eingesperrt hielt, um sie nicht spüren zu müssen. Es erschien mir als der deutlich einfachere Weg, mich weiterhin zu verbiegen. Mich weiterhin in selbst konstruiertes Perfektionsschema zu pressen. Ja, jagen und hetzen ließ ich mich von dem Glaubenssatz, der in jeder Zelle meines Körpers gespeichert war: Ich bin nicht gut genug!

Schlussendlich war eine tiefe Sinnkrise notwendig, um zu erwachen. Um den Irrweg zu verlassen, auf den mein Streben nach Glück im Außen mich geführt hatte. Und neue Weg zu beschreiten, deren Fokus sich auf mein wahres Ich richtete. Diese trat in mein Leben in Form einer schmerzhaften Beziehung, die mir mein Selbstliebe-Thema endlich, endlich so sehr vor Augen führte, das ich ihm nicht mehr ausweichen konnte. Ein Klassiker. Im luftigen Schwebezustand des Single-Daseins konnte ich meinen Schmerz erfolgreich überspielen. Erst der schmerzvolle Spiegel einer Beziehung übte einen solchen Leidensdruck aus, dass ich genauer in die Abgründe meiner Seele blicken musste. 

So war diese Beziehung der Trigger für meinen spirituellen Weg. Von der Angst in die Liebe. Von der Anpassung in die Freiheit. Vom begrenzenden Verstand in die unendliche Weite meines Herzens.

Meditation, Energieheilung, Yoga, Schamanismus und Bücher, die mein Herz berührten. All diese Tools wurden zu wichtigen Begleitern und schlichen sich in mein Leben ein, als ich begann, mich meinen Gefühlen zu stellen. Sie halfen mir dabei, Stück für Stück mein Herz zu öffnen. Persönlichkeitsaspekte zurückzuholen, die ich aus Angst vor Liebesentzug in die Kategorie “Bin ich nicht” verbannt hatte. Und von Dingen loszulassen, an die sich mein Ego zwar mit geballter Macht krallte, die aber so gar nicht meiner innersten Wahrheit entsprachen.

All das Spiri-Gedöns nahm also immer mehr Raum in meinem Leben ein und erfüllte mich zutiefst. Schön und gut! Aber …

… trotzdem glaubte ich nach meinem Studienabschluss 2014 immer noch, dass ich irgendwie Karriere machen, ja der Gesellschaft meine Großartigkeit im beruflichen Kontext beweisen müsste. Erst danach hätte ich verdient, der Stimme meines Herzens zu folgen. Das gute alte Muster “Funktioniere so, dass die Gesellschaft dich lieb hat” ließ mir alle anderen Möglichkeiten als gänzlich unerreichbar erscheinen. Unterbewusst wollte ich es wieder einmal allen recht machen. Ganz besonders aber wohl meinem Karriere-Ego. Nur meine Seele blieb auf der Strecke. Und die machte mir deshalb einen ordentlichen Strich durch die Rechnung! Sämtliche Versuche letzten Jahres, im Kommunikationsbereich auf konventionellem Wege Fuß zu fassen scheiterten kläglich. So sehr mein Ego auch danach gierte.

Mein Herz drängte mich in eine andere Richtung. In jene meines ganz persönlichen Seelenraves: Ich wollte meine Kreativität nutzen, um Heilung und Spiritualität zu vermitteln. In Form eines Blogs, mit dem ich die Herzen der Menschen erreichen will. 

Immer dann, wenn wir uns unseren Herzensimpulsen öffnen und dadurch ganz natürlich wieder auf den für uns richtigen Weg zurückfinden, passieren kleine Wunder. So lernte ich ganz “zufällig” Rebecca und Franziska von “Fuck Lucky Go Happy” kennen, die mit ihrem großartigen Yoga- und Spiri-Lifestyle-Blog eine sprudelnde Inspirationsquelle für meine eigene Vision wurden. Und mir vorleben, was es heißt, der unkonventionellen Stimme seiner Seele zu folgen und dabei gleichzeitig richtig erfolgreich zu sein.

So entschied ich mich für meinen Seelenrave. Beschloss, die tiefste Wahrheit meiner Seele zu leben und sie in die Welt hinaustragen. Fernab jeglicher Zweifel und Ängste meines Verstandes. 

Mit diesem Blog will ich dich zu deinem eigenen Seelenrave inspirieren. Zu einem selbstbestimmten Leben in Liebe statt Angst und Freiheit statt Fremdbestimmung. Ein Seelenrave, der sich unweigerlich seinen Weg bahnt durch all deine destruktiven Konditionierungen, Glaubenssätze und Selbstmanipulationen, die endlich losgelassen werden wollen.

Wenn du ravst und dabei ganz bei dir bist, tanzt du im Rhythmus der Musik, im Einklang mit deinen innersten Impulsen, im Einklang mit all dem, was du in diesem Moment bist.

Lass dein Leben ein einziger Seelenrave sein! 

 

Dein

ludwig_unterschrift

PS: Teile und like das, was dir gefällt und dich im Herzen berührt! Ich freue mich über jede Unterstützung.

 

 

 

 

 

 

 

TAGS
RELATED POSTS
17 Comments
  1. Antworten

    6. Februar 2016

    Lieber Ludwig,
    einen super-hübschen & interessanten Blog haste hier an Start gebracht!! Es ist echt sehr nice, zwischen den vielen inspirierenden Bloggerinnen (bin auch ein großer “fuckluckygohappy”-Fan) nun auch mal paar berührende Texte von einem Mann mit Hang zu “Spirit-Gedöns” lesen zu dürfen 😉 Viel Spaß beim Schreiben und Leben!! Viele grüne Sonnengrüße sendet Mä *** von http://www.es-gruent-so-gruen.de

    • Antworten

      Ludwig

      8. Februar 2016

      Männerspiritualität rockt 🙂 DANKE dir 🙂

  2. Antworten

    Romana

    7. Februar 2016

    Hey Ludwig,
    berührt mich total, deine geteilte Wahrheit lässt mein Herz tanzen. Wie witzig, dass ich auch gerade mit meinem Blog und Herzensprojekt online gegangen bin, der den “selben” Spirit hat. Ich bin jetzt schon Fan, werde mich von deinen Beiträgen aus der “male” Sicht zukünftig weiterhin inspirieren und berauschen lassen und würde mich total freuen, wenn wir vielleicht gemeinsam was “Projekten” könnten.
    Von dem einen tanzenden Herzen zu anderen und GOOD LUCK!
    Namastè, Romana

  3. Antworten

    Ruhrstyle

    7. Februar 2016

    Lieber Ludwig,

    ehrlich gesagt weiß ich gerade nicht so wirklich, was ich schreiben soll und so abgedroschen es auch klingen mag, aber deine Worte haben mich sehr berührt und ich fand mein früheres Ich in deinen Zeilen wieder. Wahrscheinlich ist auch das der Grund, warum ich nun keine Worte finde…

    Ich freue mich auf jeden Fall sehr auf deine Beiträge, die ich schon auf “ImGegenteil” gerne gelesen habe.

    herzliche Grüße
    Rebecca

    • Antworten

      Ludwig

      8. Februar 2016

      Dankeschön. Im Endeffekt sind wir Menschen doch alle gleich. Manche spüren sich nur intensiver als andere. <3

      • Antworten

        Martina

        16. Februar 2016

        Meinst Du das mit dem “Manche spüren sich nur intensiver als andere” im Sinne davon, dass manche sensibler als andere sind? Das ist ein Thema, das mich momentan sehr beschäftigt, sowohl positiv als auch negativ. Ein Artikel dazu wäre total super, falls das für dich auch interessant ist. Toller Blog übrigens, mach weiter so 🙂

        • Antworten

          Ludwig

          17. Februar 2016

          Sei dankbar dafür, dass du einen derartig guten Zugang zu deinen Emotionen hast, was immer auch ein Resultat von spiritueller Arbeit bzw. Persönlichkeitsentwicklung im Allgemeinen ist. Je besser du dich spürst, desto mehr kommst du bei dir an. Viele Menschen tragen derartig dicke emotionale Verkrustungen um sich, dass sie sich und ihre innere Stimme nicht mehr wahrnehmen können. Dass es im Alltag allerdings auch Nachteile hat, energetisch und emotional sehr empfindsam und offen zu sein, ist logisch. Ein reines Wässerchen kann man eben schneller trüben. Liebste Grüße und danke für das Kompliment, Ludwig

  4. Antworten

    Helmuth

    8. Februar 2016

    Tolle Worte! Ich erkenne mich genau wieder und will auch etwas verändern in meinem Leben! Ich kann nur leider nicht so einfach kündigen da ich einen eigenen Laden habe! Aber viele interessante Bücher und Blogs zu lesen hilft schon! Deiner ist einer davon! Danke, dass du da bist!

    • Antworten

      Ludwig

      8. Februar 2016

      DANKE Helmut.

  5. Antworten

    Stefan

    17. Februar 2016

    Lieber Ludwig,

    sehr vertieft las ich deinen Text, alles um mich herum vergessend, obwohl ich währenddessen in einem Großraumbüro sitze. Deine Worte haben mich besonders tief berührt, eingesogen in Deine Seele. Tiefgreifender als so manch Yogastunde die ich besuchte. So ehrlich, menschlich und völlig offen habe ich lange nichts mehr gelesen, fast den Tränen nahe sage ich Danke!

    Stefan

    • Antworten

      Ludwig

      17. Februar 2016

      Das freut mich sehr, mein Lieber. Und dem sterilen Großraumbüro schadet es auch nicht, wenn es ein paar emotionale Vibes abbekommt. Liebe Grüße, Ludwig

  6. Antworten

    Käte

    4. März 2016

    …. zufällig auf deine seite gestoßen und nun schon stundenlang am lesen…. wirklich schön!!!!

    • Antworten

      Ludwig

      5. März 2016

      Wie lieb von dir 🙂

  7. Antworten

    Maxi

    11. März 2016

    Lieber Ludwig,

    aus Niederbayern bist Du, das finde ich witzig. Wer weiß, vielleicht sind wir uns früher mal über den Weg gelaufen 🙂
    Ich finde mich glücklicherweise auch immer wieder selbst. Aber wie Du schon schreibst, so offen zu sein in einer augenscheinlich “normalen” Welt schmerzt oft sehr und man verliert sich immer wieder. Dazu kommt, dass ich mich scheinbar auch selbst sehr schnell weiter entwickle und meiner Seele gerne mal einen Schritt hinter her hinke, falls das verständlich ist, was ich meine. Dafür sind diese Momente, ganz bei sich zu sein, die wertvollsten die man sich vorstellen kann. Ich bin sehr froh, hier auf Dich und Menschen hier zu treffen, denen es ähnlich geht um man nicht mehr das Gefühl hat, ein Alien zu sein. Danke und :***

    • Antworten

      Ludwig

      13. März 2016

      Haha liebe Maxi, es ist wohl eher dein Verstand, der einen Schritt hinterher hinkt. Die Entwicklung deiner Seele erfolgt immer genau zum richtigen Moment am richtigen Ort und bringt dich auf deinem Weg genauso weiter, wie es gegenwärtig gut für dich ist. Ich freue mich, wenn ich eine Inspiration für dich sein kann. :-* Ludwig

  8. Antworten

    Maximilian

    15. März 2016

    Servus Ludwig, Soul & Spirit rocks 😉
    Es ist mega deine Zeilen zu lesen. Schon jetzt danke ich dir für deinen Mut, von Herzen zu schreiben. Du bist ein Vorbild, ein Changemaker, ein “Erinnerungshelfer”. Du erzeugst einen wunderschönen Mehrwert durch deine Worte. Einen Mehrwert, der mich heute daran erinnert hat, immer mehr meinem Herzen zu folgen. Wissen mit anderen zu teilen und es in Weisheit zu verwandeln. Du bist auf dem besten Weg. Let’s rock our lifetime.

    Männerspiritualität is awesome 🙂

    Lass es dir gut gehen, Maximilian

    • Antworten

      Ludwig

      17. März 2016

      Hallo Maxi,

      liebste Grüße zurück ins Schwabenland. Von so viel Lob werd ich ja ganz rot am Popo.

      Viel Erfolg mit deinem Projekt, mein Lieber.

      Dein Ludwig

LEAVE A COMMENT

*

Ludwig
Berlin

Ich will dich durch kraftvolle Heil-und Coaching-Impulse zu deinem ganz persönlichen Seelenrave inspirieren! Seelenraven heißt, dass du dein SEIN, deine ganz persönliche Wahrheit zum Leuchten bringst. Du du deine Ängste, Blockaden und destruktiven Glaubenssätze transformierst, Heilung in den Tiefen deiner Seele findest und dich in Selbstliebe, Kraft und Klarheit verankerst. Du deine Verletzlichkeit würdigst und genau darin die Stärke eines offenen Herzens erkennst. Lass uns gemeinsam seelenraven! Lass uns gemeinsam SEIN!

Anmeldung zum Newsletter