Love&Sexuality Spirit&Healing

Seelenverträge

By on 29. April 2017

Ich möchte dich bitten, mir zu erlauben, in diesem Artikel sehr spirituell zu sein. Doch wollen wir die großen Zusammenhänge des Lebens, ja die tiefsten Beweggründe unserer Seele begreifen, ist es meiner Wahrnehmung nach notwendig, sehr weit und sehr tief zu denken. Hast du dich schon einmal gefragt, wieso du hier bist? Natürlich hast du das. Vielleicht spürst du ganz intuitiv deine Mission hier auf dieser Erde, die du als spirituelles Wesen in einem menschlichen Körper hier aus den Tiefen deiner Seele verfolgst – ob dir das bewusst ist oder nicht. Vielleicht nimmst du wahr, dass du immer wieder mit gewissen Situationen konfrontiert wirst und vielleicht hast du auch die Nase voll davon, weil diese Konfrontation immer wieder Leiden mit sich bringt. Vielleicht aber suchst du nach wie vor nach dem Sinn in deinem Leben, von dem du dir Erfüllung und Glück versprichst. Egal, was hiervon auf dich zutrifft.

Du hast dich als Seele dazu entschieden, im Rahmen deiner Bewusstwerdung als Mensch einen gewissen Auftrag zu erfüllen und dafür Seelenverträge mit dir selbst abgeschlossen.

Alleine diese Erkenntnis mag ein Gefühl von Erleichterung mit sich bringen, dass du nicht umsonst hier bist. Und dass dein Dasein auf dieser Welt durchaus einen Sinn in sich trägt. Einen Sinn, den du für dich erspüren und finden solltest, Schritt für Schritt. Wachsam und im Einklang mit dem Fluss des Lebens, der dich immer wieder an den Kern deiner Mission bringt.

Es ist äußerst schwierig, sich die Seelenebene, dieses höhere Bewusstsein, in menschlichen Bildern begreifbar zu machen. Unsere Seelenebene ist völlig feinstofflich und unemotional. Für sie geht es ganz neutral um Bewusstwerdung. Um das Erfahren jener emotionalen Ebene, zu der sie nur durch die Inkarnation als Mensch Zugang erhält. Um das Wachstum und um den Ausgleich von Energien, die in früheren Leben durch erfahrenes und zugefügtes Leid zu Stande gekommen sind. Ja, von einer höheren Ebene betrachtet ist dieses so hochemotionale Theaterstück des Lebens, das uns im Rahmen der irdischen Dualität die ganze Bandbreite menschlicher Gefühle – von “himmelhochjauchzend” bis “zu Tode betrübt” – erfahren lässt, ziemlich unspektakulär.

So weit so gut. Unsere Seele will also das Menschsein in seiner ganzen Dimension erforschen. Und Seelenverträge, fest einprogrammiert in unserem Seelenessenz, dienen diesem Forschungsauftrag, nämlich der Entwicklung von Bewusstsein bezüglich gewisser Themen. Genug jetzt von der abstrakten, schwer erfassbaren Seelenebene!

Lass uns etwas konkreter werden. Typische Seelenverträge, die natürlich immer auch dem großen Ganzen dienen, können zum Beispiel sein:

  • Ich lerne, mich, selbst bedingungslos zu lieben.
  • Ich zeige den Menschen ihr Strahlen!
  • Ich erforsche gemeinsam mit meinen Seelengefährten das Thema “Macht und Ohnmacht in Beziehungen.
  • Ich unterstütze meinem Seelengefährten bei seiner Entwicklung und gebe ihm den Raum, den er braucht, um sich zu entwickeln.
  • Ich komme in meine Familie, um Licht und Liebe zu verbreiten und Trost zu spenden. 

Wie schön diese Seelenverträge auf dieser höheren Seelenebene klingen, oder? Doch nun begeben wir uns auf die Ebene des Fühlens.

Die Krux an unseren Seelenverträgen

Was bedeutet es aber auf emotionaler Ebene zum Beispiel, in eine Familie zu kommen, um Licht und Liebe zu verbreiten? Richtig die Abwesenheit von Liebe und die Verantwortung dafür, die Familie in ihrer Entwicklung mitzutragen, was zu traumatischen Kindheitserfahrungen und einem enorm verletzten inneren Kind führen kann. Was bedeutet es auf emotionaler Ebene, sich selbst lieben zu lernen? Richtig. Die schmerzliche Erfahrung von Einsamkeit, die die Erfahrung von Selbstliebe und “Sich selbst genug sein” erst möglich und notwendig macht. Was bedeutet es auf emotionaler Ebene, den Menschen ihr Strahlen wieder zu zeigen? Richtig. Immer dann Schuldgefühle zu bekommen, wenn wir es jemandem nicht recht machen können, weil wir doch tief in uns die Menschen so gerne glücklich sehen wollen. Und was bedeutet es auf emotionaler Ebene, einem Seelengefährten bei seiner Entwicklung zu unterstützen und ihm den Raum zu geben, den er braucht, um sich zu entwickeln? Richtig. Eine Beziehung, in der Selbstaufopferung an der Tagesordnung steht, wie uns stets als den gebenden, verständnisvollen Part wahrnehmen und unser Gegenüber praktisch tun kann, was er will.

Vereinfacht gesagt: Worüber du Bewusstsein entwickeln willst, herrscht prinzipiell zunächst ein Mangel in deinem Leben. Ja, wenn wir Menschen etwas entwickeln wollen, erfahren wir zunächst einmal den Gegenpol davon! Auch das macht auf Seelenebene natürlich Sinn. Indem du mit Herausforderungen konfrontiert wirst, die dir deinen Mangel spiegeln, musst du Entwicklungsschritte der Heilung unternehmen, um diesen Mangel auszugleichen und das damit verbundene Thema ins Licht der Bewusstheit bringen. Das gilt natürlich auch im Miteinander in deinen vielleicht nicht immer ganz undramatischen Beziehungen, in denen im Rahmen eines stetigen Wechselspiels immer wieder die selben Themen gespiegelt werden.

Als Erwachsener fällt es dir natürlich leichter, Bewusstheit zu entwickeln und Heilung zu bewirken, wo gewisse Seelenverträge emotionale Wunden hinterlassen. In deiner Entwicklung sozusagen konstruktiv voranzuschreiten und die Seelenverträge auf eine Art und Weise zu erfüllen, die dich tatsächlich weiterbringt anstatt im Schmerz erstarren zu lassen.

Besonders traumatisch wirken sich die aus deinen Seelenverträgen resultierenden Erfahrungen allerdings auf dein Inneres Kind aus. Auf das verletzliche, vollkommen abhängige Kind, das du warst und das du nach wie vor in dir trägst. Das Innere Kind, das seinen Platz an der Erde finden, Sicherheit, Zuwendung und Liebe erfahren möchte und das emotional höchst verwundet wird, wenn es im Sinne gewisser Seelenverträge nachhaltig Erfahrungen macht, die ihm das Gegenteil vermitteln. Das Innere Kind, das den reinen Inhalt dieser Seelenverträge

Es ist mir wichtig, dass du verstehst: Auf höherer Ebene absolut lichtvolle Seelenverträge können in unserer Gefühlswelt großen Schaden anrichten. Und zu ungesunden emotionalen Verstrickungen führen, die uns an unserer Entwicklung hindern statt sie, wie eigentlich geplant, voranzutreiben!

Wie du einen heilsamen Umgang mit deinen Seelenverträgen findest

Es stellt sich nun die berechtigte Frage: Sind wir Sklaven unserer Seelenverträge? Die Antwort lautet: Wenn wir in Unbewusstheit über diese Pläne verweilen, ist die Gefahr, sich darin zu verlieren und uns immer wieder im Schmerz alter Verletzungen und Verstrickungen wieder zu finden groß. Wir erinnern uns: Es sind nicht die Seelenverträge an sich, die uns Schmerz bereiten, sondern die damit verbundenen oft leidvollen Erfahrungen für unser Inneres Kind, das nichts anderes kennt als das Streben nach Zuwendung und vieles dafür zu opfern bereit ist. Bleiben wir auch als Erwachsene in dieser kindlichen Unbewusstheit, spüren wir den damit verknüpften emotionalen Schmerz immer und immer wieder und verharren in Mustern, die wir eigentlich loslassen dürften. Weil wir die Erfahrung gemacht und unserer Seele somit die Pforte zur Bewusstwerdung geöffnet haben. Seelenvertrag erfüllt. Check.

Wenn du in deinem Leben immer wieder mit einer bestimmten Kernlektion konfrontiert wirst, wenn du auf Gefühlsebene einfach nicht von einer schmerzvollen Beziehung loslassen kannst oder du das Gefühl hast, für andere unverhältnismäßig viel Verantwortung zu tragen … ja immer dann, wenn dein Denken, Handeln und Fühlen aus den Tiefen deiner Seele immer wieder in eine gewisse Richtung gedrängt wird, die sich scheinbar außerhalb deiner rationalen Kontrolle befindet, solltest du dir Klarheit über den Seelenvertrag schaffen, der dieser immer wiederkehrenden Story zu Grunde liegt.

Wie du diese Klarheit gewinnst? Ich glaube, dass du intuitiv genau spürst, was auf Seelenebene dahintersteckt. Vertraue dem, welche Wörter, Bilder in dir hochkommen, wenn du in dich hinein fühlst oder eine Runde darüber meditierst. Fakt ist: Die Bewusstheit darüber ist der erste Schritt für einen heilsamen Umgang mit deinen Seelenverträgen und ordnet das emotionale Chaos, das in diesem Zusammenhang oft entstanden ist.

Nun liegt es an dir, dich von Verstrickungen mit dir selbst oder involvierten Beziehungen zu befreien, deren Ursprung klar auf der hochemotionalen Ebene deines Inneren Kindes zu finden ist. Wo hat ein Seelenvertrag emotionale Wunden und destruktive Glaubenssätze hinterlassen, die in keiner Weise dienlich für seine Erfüllung sind? In der Praxis heißt das zum Beispiel: Nur weil du tief in dir fühlst, dass es dein Auftrag ist, dich selbst zu lieben und dich felsenfest in deiner Kraft zu verankern, du deswegen immer wieder schmerzvolle Erfahrungen der Einsamkeit und des Alleinseins erfahren musstest, heißt das nicht, dass du lebenslang mit dem Glaubensmuster “Ich werde immer verlassen und bin nicht liebenswert für das, was ich bin” durch’s Leben gehen musst. Selbiges gilt für Beziehungen, die du eigentlich längst hinter dir lassen möchtest, in der du aber nach wie vor Verstrickungen wahrnimmst, die dich davon abhalten. Jemandem bei seiner Entwicklung zu unterstützen und ihm den notwendigen Freiraum zu geben, heißt auf höherer Seelenebene nicht, gleichzeitig auch mit diesem Menschen in einer Partnerschaft sein zu müssen trotz der tiefen Verbundenheit, die ihr miteinander teilt.

Worauf ich hinauswill: Es gilt einen schmerzfreien Umgang mit deinen Seelenverträgen zu finden. Und der damit einhergehende Heilungsprozess – das Lösen der emotionalen Verstrickungen, ungesunden kindlichen Muster und Heilung alter Wunden und Glaubenssätze – ist der Prozess, bei dem jene Bewusstwerdung entsteht, nach der deine Seele so sehr strebt. Jene Bewusstwerdung, die auch dich aus tiefstem Inneren erfüllt, wenn du der Mission deiner Seele folgst, die ganze Tiefe und Weite des Lebens fühlst, in die sich dich führt und jenes in die Heilung bringst, was dabei in dir weh tut, dich klein hält und auf ungesunde Weise verstrickt. Dann kannst du deine Seelenverträge auf gesunde Art und Weise erfüllen. Ohne Schmerz und ohne Verstrickungen.

Wenn du tiefer in das Thema Seelenverträge einsteigen möchtest, empfehle ich dir das Buch “Seelenverträge erkennen und erfüllen” von Susanne Hühn. 

So much love,

Dein

ludwig_unterschrift

 

 

 

Photo Credit: Schall & Schnabel

TAGS
RELATED POSTS

LEAVE A COMMENT


*

Ludwig
Berlin

Ich will dich durch kraftvolle Heil-und Coaching-Impulse zu deinem ganz persönlichen Seelenrave inspirieren! Seelenraven heißt, dass du dein SEIN, deine ganz persönliche Wahrheit zum Leuchten bringst. Du du deine Ängste, Blockaden und destruktiven Glaubenssätze transformierst, Heilung in den Tiefen deiner Seele findest und dich in Selbstliebe, Kraft und Klarheit verankerst. Du deine Verletzlichkeit würdigst und genau darin die Stärke eines offenen Herzens erkennst. Lass uns gemeinsam seelenraven! Lass uns gemeinsam SEIN!

Anmeldung zum Newsletter