Über mich

 

Ein fremdelndes “Inneres Kind”

Bereits als Kind spürte ich eine Verbundenheit mit einer höheren Kraft, die ich nicht in Worte fassen konnte! Ich fühlte mich anders. Manchmal fremd. Und mit meiner hohen Sensibilität oft nicht verstanden und ausgegrenzt. Als Teenager lagen meine spirituellen Kanäle brach. Ich lebte ein typisches Teenager-Leben in einer niederbayerischen Kleinstadt und verlagerte meinen Fokus nach Außen. Ja, ich eignete mir Denkweisen an, die mir heute völlig absurd erscheinen. Trotzdem bin ich dankbar für diese Zeit, die mir ein Erfahrungen bescherte, ohne die ich heute nicht da wäre, wo ich jetzt bin. Und gleichzeitig ist mir bewusst, wir sehr auch diese mit aus meiner eigenen Selbstverurteilung heraus mit Schuld und Scham überlagerten Anteile der Vergangenheit ins Licht der Selbstliebe integriert werden möchten. Alles im Leben erfüllt seinen Zweck und wir sollten uns hüten, uns von unserem spirituellen Ego in den Kerker seiner Ideale, Normen und angestrebter “erleuchteter” Selbstkonzepte von uns Selbst einsperren zu lassen, was nur zu weiterer Selbstablehnung und Selbstverurteilung führt. Und wollen wir davon nicht alle weg?

Seelenstürme 

Vor ein paar Jahren, es dürfte gegen 2012 gewesen sein, wurde ich in Form einer sehr schmerzvollen Beziehung mit aller Schubkraft auf einen spirituellen Weg gedrängt, der mich zu einer tiefgreifenden und nicht immer einfachen Selbstkonfrontation bewegte. Auf diesem Weg der Selbsterkenntnis, auf der Reise zu mir selbst befinde ich mich noch immer. Und ich bin unglaublich dankbar dafür, mit wie vielen Heillektionen, mit wie viel Weisheit und mit wie viel Liebe ich auf dieser Reise beschenkt werde.

2015 erfolgte ein weiterer Meilenstein in meiner Seelenevolution, der mich, wenn auch mit viel Chaos und Unsicherheit, an meine Herzensmission heranführte. Nach abgeschlossenem Studium und einer längeren Phase gefühlter Halt-und Orientierungslosigkeit bin ich nach monatelangem Zögern schließlich doch meinem inneren Ruf gefolgt, auch wenn sich dieser auf rationaler Ebene so völlig unlogisch und gar nicht nach Plan anfühlte.

“Seelenrave” und Heilung – Herzensmission und Bestimmung leben

Ich rief meinen spirituellen Blog “Seelenrave” ins Leben. “Seelenrave”, mein Herzensprojekt, mein Blog, auf dem ich die spirituellen Ergüsse meines Herzens, meinen Weg in die Heilung, in die Selbsterkenntnis, in die Ganzheit teilen wollte.

Sobald ich begann, dieser Herzensmission zu folgen und sämtliche konventionelle Karriereambitionen aufgab, beschenkte mich das Leben mit einer Reihe unglaublicher Synchronizitäten. „Seelenrave“ wurde zum Erfolgsprojekt und was noch viel wichtiger war … Ich spürte, dass ich meiner Seele ein riesengroßes Geschenk machte, indem ich begann ihr ganzes Potenzial zu leben und in die Welt hinaus zu tragen.

Kein Projekt ist in Stein gemeißelt. Es muss fließen und gedeihen, es will zu jeder Zeit in jene Bahnen gelenkt werden, die sich in der Tiefe der Seele richtig anfühlen. So wie ich immer wieder Wandel, Erneuerung und Transformation erfahren darf, so überträgt sich dieser Prozess natürlich auch auf „Seelenrave“. Wenn du dich in den Blog hineinfühlst, so fühlst du auch mich. So fühlst du mich und das, was mich im Innersten bewegt.

Je tiefer, weiter und authentischer ich diesen Weg gehe, desto mehr drängen sich neben all dem Licht, das durch mich und in mir und aus mir fließt, dunkle unbewusste Ängste in den Vordergrund, mich zu zeigen und den nächsten Schritt in meine Kraft und Größe zu gehen, den meine Seele anstrebt. Jeder, der seinem inneren Ruf gefolgt ist, versteht, was ich meine, wenn ich behaupte, dass das Leben der eigenen Bestimmung – so erfüllend es sich auch auf unser Leben auswirkt – immer noch tiefere dunkle Emotionsschichten hervorholt, die ins Licht unserer Heilung und Bewusstwerdung gehen möchten.

Tiefere Schichten von “Ich bin nicht gut genug.” Tiefere Schichten von “Ich bin nicht richtig”. Tiefere Schichten “Ich habe den Erfolg nicht verdient.”

Es geht heilungstechnisch ans Eingemachte, je lauter der Ruf nach radikaler Echtheit unserer Seele ist. Und das ist gut und wichtig so, da wir nur auf einem stabilen Fundament von Integrität, allumfassender Selbstliebe und dem Mut, uns mit unserem Sein immer noch ein Stückchen weiter auszudehnen, kraft- und lichtvoll unsere Lebensaufgabe verwirklichen können.

Meine Seelengaben 

Ich spüre, dass ich hier bin, um mich selbst lieben zu lernen. Und auch den Menschen zu lehren, wie sie sich selbst lieben lernen können. Ich bin ein leidenschaftlicher Spirit-Junkie, durfte in den Zauber vieler wundervoller Heilmethoden und spirituellen Lehren eintauchen, durfte Ängste, Muster und destruktive Konditionierungen loslassen und transformieren. Diesen Weg gehe ich jeden Tag weiter. Nicht immer euphorisch, manchmal auch niedergeschlagen und zweifelnd, doch immer im Vertrauen darin, geführt zu werden.

Ich glaube an die unendliche göttliche Schöpferkraft, die unserem Seelenfunken zu Grunde liegt, wenn wir in unserer Selbstliebe, Kraft und Klarheit ankommen und jene Schritte gehen, die wir in uns fühlen! Ich glaube an die Liebe, die in unserem Herzen fließt, wenn wir die Mauern der Angst sprengen, die wir unser Herz gebaut haben! Und ich glaube an das unendliche Wachstums-und Heilungspotenzial, ja all den inneren Frieden, der hinter den schmerzvollen Herausforderungen des Lebens verborgen liegt und uns Berge versetzen lässt, wenn wir uns mutig unserem Schmerz stellen!

Möge dieser Blog Heilung, Erkenntnis und Liebe auf deinen Weg bringen. Möge er den ein oder anderen Beitrag leisten, dass du in Selbstliebe deine innere Wahrheit erkennst, sie zum Leuchten bringst und dieser Welt durch dich selbst dein größtes Geschenk machst.

Ich danke meinen Spirits, meinen Engeln, der göttlichen Kraft, die alles miteinander verbindet und dir dafür, dass ich dich auf deinem Weg begleiten darf.

So much love,

Dein

ludwig_unterschrift