WO HAST DU DEINE KRAFT IN DEINEN BEZIEHUNGEN ABGEGEBEN UND WO VERRÄTST DU DEIN WAHRES SELBST?

Integrität, Klarheit und die Fähigkeit, für die eigene innere Wahrheit einzustehen, sind wichtige Schlüssel für erfüllte Beziehungen, die vielen sensitiven, “harmoniesüchtigen” Seelen dort draußen fehlen. Das ist ein Widerspruch an sich, weil uns das Geschenk der Sensitivität von Natur aus ein konkretes Gefühl für uns selbst gibt (Was tut uns gut? Was tut uns nicht gut? Was entspricht uns? Was entspricht nicht uns?), das durch unsere Anpassungen abgestoßen wird, obwohl es als optimaler Wegweiser für unsere Beziehungen genutzt werden könnte.

WIE KONNTE ES ALSO SOWEIT KOMMEN?

Wir sind verwoben mit einer Reihe von Konzepten, Rollen und Anpassungen, die uns einen unbewussten Verhaltenskodex eintrichtern, wie wir in unseren Beziehungen zu sein haben, um geliebt zu werden und ok zu sein. Dieser setzt sich zusammen aus Schmerzvermeidungsmechanismen des Inneren Kindes und wird weiterhin genährt durch Verstrickungen und emotionale Verträge, die wir in unseren Beziehungen abgeschlossen haben, um geliebt zu werden, uns sicher zu fühlen und die Dinge unter Kontrolle zu behalten. Wichtig zu erkennen ist: Wir geben nur dort unsere Kraft und Freiheit ab, wo wir es unbewusst auch zulassen, weil wir uns durch diesen Akt Liebe, Sicherheit oder zumindest Konfliktvermeidung versprechen. Dies erscheint uns aus dem Inneren Kind heraus in einem Maße überlebensnotwendig, entspricht aber in keiner Weise der tieferen Wahrheit unserer Seele.

LASS UNS EINE BESTANDSAUFNAHME MACHEN, WO DU IN DEINEN BEZIEHUNGEN (NOCH) NICHT DEINE WAHRHEIT LEBST

  • Wo verbringst du unangemessen viel Zeit mit Menschen, die dir deine Energie rauben, um Konflikte und Spannungen zu vermeiden anstatt für dich klare Grenzen zu setzen?
  •  Wo machst du in deinen Beziehungen Dinge, die sich offensichtlich unstimmig anfühlen, redest dir aber ein, das sei schon ok? Wo ist diese Form der Selbstsabotage für dich bequemer als das Wagnis, Konflikte einzugehen?
  • Wo fühlst du dich in deinen Beziehungen verpflichtet, dich den Rollen anzupassen, die dein Umfeld von dir erwartet und bekommst Verlustängste oder Schuldgefühle, wenn du diesen Rollen nicht gerecht werden kannst?
  •  In welchem Ausmaße hast du das Gefühl, in deinen Beziehungen nicht du selbst sein zu können und welche Aspekte und Eigenschaften deiner Selbst versuchst du zu verbergen, weil du glaubst, diese seien nicht liebenswert oder vorzeigbar?

All diese falschen Verpflichtungen und Vermeidungsstrategien wurzeln auf unbewussten Programmierungen, die dir in deinen Beziehungen deine innere Kraft und Freiheit rauben. Programmierungen, die wir meist aus dem Familiensystem, aus gesellschaftlichen moralischen Vorstellungen und auch
von selbst erschaffenen Selbstkonzepten übernommen haben und die nun unsere wahre Natur auf schmerzvolle Weise überlagern.

Frage dich also:

WO FÜHLST DU DICH IN DEINEN BEZIEHUNGEN BEGRENZT UND WO NEIGST DU DAZU, DICH DEN VORSTELLUNGEN DEINES UMFELDES ZU BEUGEN UND DEINE EIGENERMÄCHTIGUNG IMMER WIEDER AN SIE ABZUTRETEN, OBWOHL ES DICH ZUM LEIDEN BRINGT?

Du wirst hierfür nicht lange grübeln müssen. Deine Beziehungen spiegeln dir stets recht deutlich, wo du deine Kraft und Freiheit abgegeben hast. Und sie werden dabei sämtliche deiner emotionalen Knöpfe drücken, um dir zu verdeutlichen, in welchem Ausmaß du dich selbst verlierst, anpasst, falsche Kompromisse eingehst und einer Fremdbestimmung folgst. Des Friedens willen. Und der vermeintlichen Liebe willen. Auf diesem Weg kommt es vor, dass dich Menschen versuchen zu manipulieren. Dass sie dir Schuldgefühle eintrichtern. Das sie alles tun, nur dass du weiter deine gewohnte Rolle für sie spielst. Das kann sich richtig unangenehm anfühlen. Und das soll es auch! Es soll dir zeigen, wo es an der Zeit ist Wunden zu heilen, zurück zu dir selbst zu finden und klare Grenzen zu setzen.

Hierbei geht es nicht darum, dein Herz zu verschließen und dich zwanghaft von alles und jedem abzugrenzen. Je mehr du in deiner inneren Mitte verankert bist, desto weniger musst du dich “künstlich” abgrenzen, weil sich mit deiner inneren veränderten Haltung auch die Haltung deines Umfeldes dir gegenüber ändern wird und du zum anderen dann eine natürliche, liebevolle Autorität ausstrahlst, die keine zwischenmenschlichen Gefechte mehr benötigt, um sich zu entfalten.

AUF DEM WEG DORTHIN IST ES ALLERDINGS VON GROßER WICHTIGKEIT, …

  • Konflikte konsequent auszufechten, wo du merkst, dass Menschen offensichtlich oder subtil deine innere Wahrheit “angreifen”, um ihre Bedürfnisse erfüllt zu bekommen
  • achtsam zu sein, mit welchen Mitteln und Strategien man dich immer wieder “rumkriegt”, sprich welche Knöpfe man drücken muss, um dich aus deiner inneren Mitte herauszukatapultieren. Immer dann kannst du dich bewusst zu entscheiden, diese Spielchen nicht mehr länger mitzuspielen
  • die Wunden der Schuld, gefühlter Wertlosigkeit und fremdgesteuerter Programmierungen zu heilen, die dich in deiner gewohnten “Beziehungsmatrix” feststecken lassen … diesen Wunden nicht mehr länger durch deine Harmoniesucht auszuweichen, sondern dich wirklich mit ihnen zu konfrontieren – samt ihrer verqueren Glaubenssysteme, die dich fesseln und binden.
  • die EIgenverantwortung wieder an deine Mitmenschen zurückzugeben, wo du sie fälschlicherweise von ihnen übernommen hast
  • Schattenaspekte zu erlösen und zurück in deine Selbstliebe zu holen, die du selbst von dir abgespalten und verdrängt hast, weil du glaubst, man würde dich ablehnen oder abstoßen, wenn du dich mit diesen Eigenschaften offenbaren würdest.

NEIN. ALL DAS FÜHRT NICHT DAZU, DASS DU BEZIEHUNGSUNFÄHIG WIRST UND IN KEINER WEISE MEHR DAZU IN DER LAGE BIST, DICH MIT MENSCHEN ZU VERBINDEN UND AUF IHRE GEFÜHLE UND BEDÜRFNISSE EINZUGEHEN. DIES FÜHRT STATTDESSEN DAZU, DASS DU DIE BEZIEHUNG ZU DIR SELBST VOLLKOMMEN KLÄRST UND IN STIMMIGEN PASSENDEN BEZIEHUNGEN (SO MANCH EINE WIRST DU IN DIESEM PROZESS WOHL AUCH ZURÜCKLASSEN MÜSSEN) DIE FREISTE, AUTHENTISCHE UND LIEBEVOLLSTE VERSION DEINER SELBST ENTFALTEN KANNST.

In keinem Zustand kannst du die Verbindung zu deiner Eigenliebe besser spüren und dein Herz vollständig für deine Mitmenschen öffnen als im Zustand der vollkommenen Rückverbindung mit deiner inneren Kraft und Freiheit.

Sei achtsam: Nutze den Spiegel, der dir in deinen Beziehungen vorgehalten wird als Weckruf deiner Seele, deine Kraft und Freiheit wieder anzunehmen, wo du sie abgegeben hast! Damit machst du dir das Geschenk einer befreiten Liebesfähigkeit, die der tiefsten Wahrheit deiner Seele entspricht.

WENN DU DICH IN DEINEM LEBEN – EGAL OB IN SACHEN BEZIEHUNGEN, BERUFUNG ODER DER BEZIEHUNG ZU DIR SELBST – NACH SELBSTHEILUNGS- UND BEFREIUNGSIMPULSEN SEHNST UND LUST DARAUF HAST DEINEN ALLTAG KONSEQUENT ALS HEILUNGS- UND TRANSFORMATIONSBOOSTER ZU NUTZEN, DANN FÜHL DICH HERZLICH WILLKOMMEN IN MEINEM ZWEITÄGIGEN TRANSFORMATIONSWORKSHOP “NOT ANOTHER HEALING WORKSHOP” ZU JAHRESBEGINN IN MÜNCHEN, STUTTGART, KÖLN, BERLIN & WIEN.

Befreie dich von alten Vorstellungen und Rollen, die dir nicht mehr dienlich sind und lerne, wie du alte destruktive Glaubenssystem und Konzepte von Schuld, Scham und “Ich bin nicht gut genug” loslassen kannst, um in allen Lebensbereichen immer konsequenter dein wahres Selbst zu leben. Diese Schule der Selbstheilung liefert dir alle wertvollen Tools, die du für einen EIGENSTÄNDIGEN Weg der Transformation brauchst.

Alle Infos und Details findest du hier: >> https://bit.ly/2DFVFhG

Wenn du diesen Dezember noch einen eintägigen Beziehunsgworkshop “Love (W)holy” besuchen möchtest, dann greif dir jetzt einer der letzten Plätze für Stuttgart, Wien oder Dresden. Ab morgen sind nur noch Anmeldungen für Berlin am 16.12. und die neuen Termine im März (auch auf der Webseite ersichtlich) möglich. Alles anderen Workshops sind für dieses Jahr dann ausgebucht. Alle Infos und Details zum Beziehungsworkshop findest du hier: >> https://bit.ly/2qPO9Zh

xx Dein