Seite wählen

Traumasensitive Frequenzheilungs-Serie: “BINDUNGS-RESET”- Eine energetische Neueinstellung deiner Bindungsmuster

Was sind die Ursachen davon, dass vor allem hochsensitive, spirituell veranlagte Menschen so sehr im Kontext von Beziehungen mit sich zu kämpfen haben?

  • viele hochempathische Menschen haben bereits im Mutterleib eine Definition von Bindung erlernt, die sich durch das Absorbieren der emotionalen Lasten ihrer engsten Bezugspersonen auszeichnet. Weil unser Körper-System nicht in der Lage ist, diese Lasten angemessen zu prozessieren, entstehen traumabasierte Abspaltungen, die fortan unsere Bindungsagenda durch Aufopferung und Co-Abhängigkeit determinieren.
  • der Mangel an Gesehen – und Verstandenwerden, den viele hochempathischen so gut kennen – führt ebenfalls früh zu Fragmentierungen, die in uns ein grundsätzliches Gefühl von Einsamkeit und Unverbundenheit kreieren. Weil dieser Mangel in uns ungeheilt ist, kann er – so sehr wir uns das aus diesen Anteilen heraus auch wünschen mögen – durch keine Person im Außen gefüllt werden.
  • Trauma und Verletzung zeichnet sich außerdem durch eine Destabilisierung unserer Grenzen aus. Das heißt: Der in ungeheilten Wunden gebundene Seelenenergie fehlt es an stabilen Grenzen, die wir brauchen würden, um in Beziehungen sicher mit unseren Grenzen und Bedürfnissen verbunden zu sein. So führt jede Form von tieferer Intimität zu einer Form von Selbstverlust, in dem wir ständig die Emotionen und Bedürfnisse unserer Mitmenschen spüren und scannen, jedoch die Verbundenheit zu unseren eigenen Grenzen und Bedürfnissen verlieren.
  • Ein entgrenztes Körper-System muss also Schutzstrategien entwickeln, um wahre Nähe zu vermeiden.. Innere Wächter-Anteile des Körper-Systems sabotieren ein tieferes Empfangen von Intimität und wählen dadurch unbewusst Parter*innen und Mitmenschen, mit denen ein tieferes Einlassen nicht möglich ist. Aktive Bindungsangst (= aktive Nähevermeidung) und passive Bindungsangst (= passive Nähevermeidung durch die Wahl von Partner*innen, die sich nicht auf uns einlassen) sind hier meist das perfekte Trauma-Match, in denen Drama vorprogrammiert ist, weil sich ein Part immer schmerzlich vereinnahmt und der andere schmerzlich abgelehnt fühlt.

Jede ungeheilte Wunde führt uns zu einem Anteil in unserem Körper-Energie-System zurück, welcher sich eine Beziehungs-Realität aus seiner Verwundung heraus kreiert. Eine Beziehungs-Realität, die die Ursprungsverletzung widerspiegelt oder durch raffinierte Vermeidungs- und Bewältigungsstrategien zu deckeln versucht. Über diese ungeheilten Anteile resonieren wir energetisch mit Partner*innen über gemeinsamen Schmerz und gemeinsames Trauma. Anstatt Spirit-Verbundenheit leben wir dann in weiten Teilen den Bindungskleber dieser verletzten Anteile.

Worin in meiner Welt das Selbstheilungs-Potenzial in Bezug auf diese unsicheren Bindungsmuster liegt

  • Erkennen und Verstehen ermöglicht uns eine höhere Perspektive auf unsere Bindungsmuster zu gewinnen, doch das bloße mentale Erkennen bewegt keine Energie im Körper und kann dadurch auch keine nachhaltigen energetischen Veränderungen generieren.
  • Traumasensitive Herangehensweise: Wir können unsere Körper-Systeme nicht energetisch zwingen, gewisse Emotionen, Schutzmechanismen oder Glaubenssysteme loszulassen, vor allem wenn diese alten Überlebens-Instinkten entspringen, die für unser System wichtig waren. Eine liebevolle Kommunikation mit unserer Körper-Intelligenz, ein sanfte und weiche Rückverbindung mit unseren inneren Anteilen ist also unerlässlich, um unserem System zu ermöglichen, Vertrauen zu entwickeln und sichere Bindung mit uns selbst und unseren Mitmenschen zuzulassen.
  • Klärung von absorbierten Energien und Frequenzen, die wir von Menschen über ungesunde Beziehungen aufgenommen haben und welche die Fragmentierung in uns aufrecht erhalten: Immer wenn wir auf traumatische Weise verletzt werden, nehmen wir auch die Energie jener Menschen auf, die uns verletzt haben. Innere Anteile sind quasi verklebt und verstrickt mit diesen für uns schädlichen Energien und dadurch in einer Art energetischer Co-Abhängigkeit gefangen, durch die wir diese Erfahrungen wiederholen. Hierbei spielen auch kollektive Muster des Familiensystems eine Rolle, die auf energetischer Ebene aktiv sind und uns in Rollen drängen, welche vom Familiensystem zwar weitergegeben werden, aber keinesfalls unserer reinsten Essenz entspringen.
  • Rückverbindung mit unseren Bedürfnissen: Wer tiefere Verbundenheit im Außen leben möchte, darf eine tiefere Verbundenheit mit sich selbst eingehen. Trauma und schädliche Konditionierung zieht uns – auf emotionaler, physischer und körperlicher Ebene – aus dieser Verbundenheit heraus und sabotiert uns auch darin, zu fühlen, wer wir in Beziehungen wirklich sind. Je länger und intensiver unser Körper-System Mangelerscheinungen in Bezug auf gewisse Bedürfnisse sicherer Bindung erfahren hat oder erfährt, desto mehr wird es diese Bedürfnisse verdrängen, abspalten oder zwanghafte Unabhängigkeiten generieren, die zu entweder zu Abhängigkeiten oder zu Bindungsängsten führen. Beides hat die selbe Wurzel, nur die Strategie ist eine andere.

Ich freue mich sehr darauf, dich in diesem “BINDUNGS-RESET” dabei zu unterstützen, diese Verzerrungen deiner Definition von Bindung auf körperlicher, emotionaler und spiritueller Ebene zu lösen und Kapazitäten für sichere Bindung zu gewinnen. Den energetischen Nährboden für neue Bindungsmuster zu bereiten, die dir ermöglichen in deinen zwischenmenschlichen Beziehungen du selbst zu sein und eine solide Verbundenheit mit deinen Grenzen und Bedürfnissen zu wahren.

Die “Bindungs-Reset”-Selbstheilungs-Sessions mit Frequenzheilung –

Inhalte, Termine, Energieausgleich, wichtige Anmerkungen darüber wie ich arbeite und für wen dieses Format geeignet ist

Teil 1: Sonntag, 9.1.2022 – 20 – 21.30 Uhr: Traumasensitive Frequenzheilung: Die Wunde der Verlassenheit heilen – Frequenzen von Ablehnung, Ungeliebtsein und Verlassenheit klären und die innere Ganzheit deiner reinen Essenz aktivieren

Was die Ursachen für unsere Wunde der Verlassenheit sind:

  • Traumatische Einwirkungen von Ablehnung, ambivalenter Bindung, Mangel an Wertschätzung für unsere reine Essenz und Mangel an Mutter- bzw. Vaterliebe in ihrer reinsten Form, wie sie unsere Psyche und unser Körper-System gebraucht hätte (nicht zu verwechseln mit aufopfernder Liebe)
  • im Mutterleib entstandene Gefühle von Unerwünschtsein
  • energetische Ahnen-Imprints der Verlassenheit und Ablehnung

Wie sich die Wunden der Verlassenheit auf unsere Bindungsmuster auswirkt:

  • Abhängigkeiten und die Sehnsucht nach ungesunder Verschmelzung, über die unerfüllte kindliche Bedürfnisse nachgenährt werden möchten
  • Wiederholung des unerlösten Traumakreislaufes: sich zu Partner*innen hingezogen fühlen, die nicht verfügbar sind und nicht die Kapazitäten für sichere Bindung haben
  • egal wie autonom oder unabhängig du dich gibst, spüren Mitmenschen deine subtile, oft abgespaltene Bedürftigkeit und ergreifen vor dir die schmerzvolle Flucht, was deinen Glaubenssatz, dass sich keiner auf dich einlässt, bestätigt
  • oder: totale emotionale Abspaltung von der Wunde der Verlassenheit und Kompensationsstrategie von Bindungslosigkeit bzw. radikaler Autonomie

In der traumsensitiven Frequenzheilung dieser Selbstheilung-Session werden wir auf energetischer, körperlicher und spiritueller Ebene …

  • dein Körper-System dabei unterstützen, für dich schädigende Frequenzen vergangener Ablehnung loszulassen
  • ein tieferes “gefühltes” Verstehen in deinem System erzeugen, dass dein Muster der Ablehnung nichts mit dir und deinem Wert zu tun hat sondern nur eine Reproduktion
  • Anteile integrieren, die in “Trauma-Bubbles” des Verlustes gefangen sind und dementsprechende Abhängigkeiten und Abspaltungen in deinem System erzeugen
  • dein System an die Ganzheit deiner reinen Essenz erinnern und mehr von dem zulassen, was du wirklich bist: vollständig und ganz, egal wie andere Menschen auf dich reagieren

Teil 2: Sonntag, 16.1.2022 – 20.00 – 21.30 Uhr Traumasensitive Frequenzheilung: Die Wunde der Vereinnahmung heilen – Frequenzen von Unterdrückung, Grenzüberschreitung, Übergriffigkeit und Manipulation klären und die innere Freiheit deiner reinen Essenz aktivieren

Was die Ursachen für unsere Wunden der Vereinnahmung sind

  • Entgrenzung, die teilweise bereits im Mutterleib durch das Absorbieren des emotionalen Stresses der Mutter entstanden ist
  • subtile oder offensichtliche Bedürftigkeit und Mängel im Familiensystem, die wir als Kind getragen haben, um uns sicher zu fühlen
  • Verletzungen jeglicher Art, in dem man uns gegenüber unterdrückendes, manipulativen oder übergriffiges Verhalten an den Tag gelegt und uns in Rollen hineingedrückt hat, die nicht unsere reinen Essenz entsprechen (kann in Familiensystemen sehr subtil auf energetischer Ebene passieren)

Wie sich die Wunden der Vereinnahmung (Spiegel der Wunden der Verlassenheit) auf unsere Beziehungen auswirken

  • “Retter-Syndrom”: Wir fühlen uns zu Menschen hingezogen, die von uns gerettet werden wollen, gleichzeitig aber Angst vor tieferer Bindung haben
  • instabile Grenzen in deinen Beziehungen und Probleme darin, NEIN zu sagen
  • aktive Bindungsangst: aus Angst vor Grenzüberschreitung und Freiheitsverlust haben wir Angst vor den Bedürfnissen und Emotionen unserer Mitmenschen und halten andere auf Distanz, wenn sie unserem System gefühlt zu Nähe kommen
  • Wir fühlen uns in unseren Beziehungen schnell ausgeliefert und ohnmächtig und haben immer das Gefühl, um unsere Bedürfnisse kämpfen zu müssen

In der traumsensitiven Frequenzheilung dieser Selbstheilung-Session werden wir auf energetischer, körperlicher und spiritueller Ebene ….

  • dein Körper-Energie-System dabei unterstützen, schädliche Frequenzen von Menschen, die deine Grenzen überschritten haben, zu entfernen
  • Anteile, die noch in Trauma-Bubbles gefangen sind, über welche noch eine magnetische Verstrickung mit diesen Menschen besteht, integrieren
  • Überwältigung regulieren, die deinem System das Gefühl von “Ausgeliefertsein” und “Kontrollverlust” in Bezug auf andere Menschen vermittelt
  • die Ressourcen von Selbstermächtigung und Freiheit in deinem System als natürliche Qualitäten deiner reinsten Essenz stärken
  • Energetische Co-Abhängigkeiten bearbeiten und deine Grenzen stärken

Teil 3: Sonntag, 23.1.2022, Traumasensitive Frequenzheilung, 20 – 21.30 Uhr: Die Rückverbindung mit Bedürfnissen sicherer Bindung – die Frequenzen von Vertrauen, Anwesenheit und Unterstützung, Geborgenheit, Autonomie und Entspannung in deinem System stabilisieren und eine Rückverbindung mit deinen Bedürfnissen initiieren

Die renommierte Trauma-Therapeutin Diane Pool Heller beschreibt in ihrem Buch “Tief verbunden” die Merkmale sicherer Bindung in Beziehungen: Vertrauen, Anwesenheit und Unterstützung, Geborgenheit, sowie Autonomie und Entspannung.

Für mich war es damals sehr spannend, genauer hinzuspüren, welche Bedürfnisse in Bezug auf sichere Bindung ich von mir abgespalten oder so stark mit Schuld und Scham assoziiert habe, dass ich mir ihre Erfüllung in meinen Beziehungen nicht mehr erlaubte. Selbstverständlich sind wir alle in unserer Essenz sehr unterschiedliche Individuen und haben auch unterschiedliche Prioritäten hinsichtlich der Erfüllung unserer Bedürfnisse. Trotzdem ist es in der Entwicklung sicherer Bindungsmuster unglaublich wichtig, dass wir die durch Mangel und Verletzung sehr oft abgespaltenen Bedürfnisse aus dem Schatten-Reich wieder integrieren und damit energetischen Nährboden bereiten, dass sie auch wirklich erfüllt werden können. In anderen Worten: Wir können nicht erwarten, dass man uns in Beziehungen Mitgefühl und Geborgenheit schenkt, wenn wir uns diese Qualitäten selbst nicht erlauben.

In der traumsensitiven Frequenzheilung dieser Selbstheilung-Session werden wir auf energetischer, körperlicher und spiritueller Ebene ….

  • unser Körper-System dabei unterstützen, Frequenzen von Mangel und Leere in Bezug auf unsere Bedürfnisse in Beziehungen loszulassen
  • Opfer-Rollen loslassen, die uns suggerieren, dass uns gewisse Bedürfnisse ohnehin niemals erfüllt werden.
  • Schuld und Scham (“Ich bin damit zu viel”) in Bezug auf unsere Bedürfnisse zu lösen: unserem Körper-System vermitteln, dass seine Bedürfnisse absolut okay sind und Mangel durch Integration ersetzen. ES BEGINNT IN UNS NICHT IN DER ERFÜLLUNG IM AUSSEN!
  • Frequenzen von Geborgenheit, Unterstützung, Autonomie und Entspannung in dein System einfließen lassen und dadurch eine positive Referenzerfahrung ermöglichen, wie sich sichere Bindung anfühlen kann

Teil 4: Sonntag, 30.1.2022, 20 – 21.30 Uhr – Traumasensitive Frequenzheilung: Die Beziehungs-Matrix durchbrechen – Konditionierungen und Rollenmuster lösen und lieben lernen, wie es deiner reinsten Essenz entspricht

Beziehungen führen aus unserer reinsten Essenz heraus. Frei sein. Verbunden sein. Ohne Zwänge. Wirklich wir selbst sein. So wie es sich für uns gut anfühlt. Völlig individuell, weil wir alle unterschiedliche Energie-Signaturen und damit auch unterschiedliche Prioritäten in Bezug darauf haben, wie wir uns in Beziehungen entfalten wollen.

Was hält uns davon ab?

  • Unerlöste Rollenmuster im Familiensystem: Wir führen dann Beziehungen wie es unsere Ahnen getan haben anstatt auf die Weise, wie es unserer reinsten Essenz entspricht
  • Gesellschaftliche Konditionierungen: die gesellschaftliche Beziehungs-Matrix ist energetisch unglaublich dicht, lockt mit Walt-Disney-Märchen und Vervollständigung durch Außen und erkennt dabei trotzdem nicht unsere Individualität. Kein Beziehungsstil ist falsch! Aber für dich richtig ist er nur, wenn er dir entspricht.
  • Spirituelle Konditionierungen: wie viel spirituellen Idealismus legst du in deinen Beziehungen an den Tag, der eigentlich gar nicht dir entspricht?
  • Angst, Angst, Angst, Scham, Scham, Scham: Ängste und Schuldgefühle darüber, als Partner*innen im energetischen Spannungsfeld von Gesellschaft, Familiensystem, Spiritualität etc. zu versagen un

In der traumsensitiven Frequenzheilung dieser Selbstheilung-Session werden wir auf energetischer, körperlicher und spiritueller Ebene ….

  • unser Körper-Energie-System dabei unterstützen, Frequenzen und Verdrehungen zu lösen, die wir in Bezug auf unsere Beziehungen aus unserem Familiensystem, der Gesellschaft etc. übernommen haben
  • Rollenmuster erlösen, von denen wir denken, wir müssten sie in Beziehungen bedienen, um liebenswert und okay zu sein
  • Anteile integrieren, die sich in energetischen Co-Abhängigkeiten befinden
  • zum Abschluss dieser Serie dein “wahres Beziehungs-Selbst” auf energetischer Ebene in dir aktiveren

Ich freue mich unglaublich auf das gemeinsame Selbstheilung-Abenteuer des BINDUNGS-RESET und die tollen Frequenzen, die wir miteinander an diesen Abenden generieren werden! Mögest du hier einen entscheidenen Schritt in Richtung deines wahren Beziehungs-Selbst unternehmen und dich von den energetischen Fesseln der alten Verletzungen befreien!

Lies dir nun bitte noch alle genauen Informationen durch, um für dich zu spüren, ob das Format das ist, wonach es dich gerade ruft.

Energieausgleich: 60,00 Euro pro Selbstheilungs-Session (inklusive Aufnahme der Frequenzheilungen, die nach dem Kurs an die Teilnehmer*innen rausgeschickt werden). Selbstverständlich können die Termine einzeln gebucht werden. Ich empfehle trotzdem – soweit du es fühlst – an allen Sessions teilzunehmen (240,00 Euro), damit du das Bindungs-Reset auf allen Ebenen mental, emotional und körperlich und spirituell verinnerlichen kannst. Folge hier ganz deiner inneren Stimme und erforsche für dich, was am Besten ist. Du kannst natürlich auch hier von Woche zu Woche spontan entscheiden.

Traumasensitive Frequenzheilung: Wie ich arbeite

Je mehr Heilung, Integration und energetische Klärung in meinem Körper-System stattfand, desto intensiver wurde meine Gabe der “Hellfühligkeit”, die mir ermöglicht, mich auf Wunsch in die Körper-Systeme anderer Menschen (physischer Körper und Energiekörper) einzutunen und dort stellvertretend emotionale Blockaden, unerlöste Trauma-Energien, dissoziierte verwundete Anteile und absorbierte schädliche Energien zu “fühlen”. Dass diese Gabe mit stabilen Grenzen versehen werden muss, versteht sich von selbst, aber das ist jetzt eine andere Sache

Spirituelle Erweiterung (das Erwachen des “Höheren Spirit Selbst”) und tiefe Rückverbindung mit dem Körper (durch emotionale und körperliche Selbtheilungs-Prozesse) gingen auf meinem Weg Hand in Hand. Das klingt sehr theoretisch. In der Praxis bedeutet das, dass meine Verbindung zur Quelle, zum reinen Ursprung, zu den heilenden Frequenzen umso intensiver wurde und wird, je mehr ich physisch ein Gefäß für die hochfrequente Ursprungs-Energie meiner reinen Essenz sein kann, anstatt in den energetischen Verdichtungen von alten Verletzungen oder energetischen Konditionierungen des Familiensystems zu resonieren. Aus diesem Gleichklang von physischem Körper und der Ursprungs-Energie unserer Seelenessenz (= VERKÖRPERUNG UNSERER REINEN ESSENZ) sind wir in der Lage, immer intensivere Resonanzfelder der Heilung zu generieren.

Dieses hochfrequente Resonanzfeld, das sich für energiefühlige Menschen sofort nach Weite und Entspannung im Körper anfühlt, stelle ich in meiner Arbeit zur Verfügung. In den Realitäten höherer Frequenzen ist es viel einfacher, im Körper-System fessteckende schädliche Energien zu lösen, verwundete Anteile samt ihrer Selbstsabotage-Strategien zu integrieren und das Körper-System dazu zu bewegen, wieder mehr von der reinen Ursprungs-Energie deiner Essenz zuzulassen. So spüren Menschen meine Arbeit als ein Getragensein von diesem Resonanzfeld, ein Abfließen von dem, was sie nicht sind und eine Rückverbindung mit dem, was sie sind. All dieses ist kein mentales Konzept, es ist für energiefühlende Menschen eine emotionale, körperliche und spirituelle Erfahrung, die sie immer mehr in der Lage sind zu verkörpern.

Dieser Integrations-Verkörperungsprozess erfordert in meiner Welt eine traumasensitive Herangehensweise, weil unser Körper dort, wo Trauma und damit verbundene Abspaltung herrschen, energetische Stacheldrahtzäune installiert hat: eine Selbstschutz-Strategie, die eine Reaktivierung der alten unerlösten Emotionen zu vermeiden versucht. Je mehr wir beim energetischen Arbeiten mit der Körper-Intelligenz kooperieren anstatt ihr energetisch etwas aufzuzwingen, wozu sie noch nicht bereit ist, desto mehr Vertrauen gewinnt unser Körper in die Selbstheilungs-Potenziale unseres Höheren Selbst und ist dadurch in der Lage, immer mehr von der höheren Energie erweiterter Perspektiven, upgedateter Mechanismen und höherer, heilsamerer Wahrheiten zuzulassen und sich von dem zu befreien, was im Korsett von Verletzung und Verwundung notwendig war, um uns Sicherheit zu geben.

Meine Arbeit eignet sich hervorragend um auf energetischer, körperlicher und spiritueller Ebene tiefgreifende Frequenzveränderungen zu initiieren, die deine Kapazitäten zur Selbstheilung massiv erhöhen.

Auch wenn die hohen Frequenzen sich großartig dazu eignen, dein Nervensystem zu beruhigen und dich sicher und getragen zu fühlen, ersetzt meine Arbeit trotzdem keine körperzentrierte Trauma-Therapie, die manchmal dringend notwendig ist, dass Menschen vor Ort in liebevoller Körper-Arbeit eine Rückverbindung mit ihrem Körper und ihren Emotionen initiieren können. Ich stehe felsenfest dahinter, dass wir zu unterschiedlichen Phasen unterschiedliche Selbstheilungs-Bedürfnisse haben und uns keineswegs auf eine Sache beschränken sollten. Unser Höheres Selbst führt uns in der Regel ohnehin zu dem, was wir brauchen.

Ich bin kein Therapeut, auch kein Trauma-Therapeut und auch kein Körper-Arbeiter. Betrachte mich als Frequenz-Shifter, der in der Lage ist, dein System in höhere Frequenzrealitäten zu bringen und hier tiefere Selbstheilungs-Prozesse der energetischen Loslösung und Integration zu initiieren.

Wichtig:

  • meine Arbeit ersetzt – wenn sie auch mit sehr kraftvollen Energien arbeitet – keine körperzentrierte Arbeit vor Ort, die ich manchen Menschen dringend ans Herz liegen möchte, die sich noch sehr sehr schwer tun, Zugang zu ihrem Körper und zu ihren Emotionen zu bekommen. Ich bin kein Trauma-Therapeut, aber ein exzellenter körperzentrierter Energie-Shifter und Frequenz-Erweiterer 🙂 Spüre hier für dich, was du brauchst.
  • auf Grund der sehr hohen Potenz der Frequenzen, mit denen ich arbeite, kann meine Arbeit emotionale, körperliche oder mentale Entgiftungserscheinungen hervorholen. Ich erkläre das so: energetische Säure, die jahrelang in Mustern und verkrusteten Emotionen gebunden war, beginnt sich aus unserem Körper zu lösen, was sich manchmal unangenehm anfühlen kann. Ich kenne diese Symptome selbst und weiß aber, dass sie manchmal einfach zur erfolgreichen Bewältigung unserer inneren Reinigungs-Prozesse dazugehören. Fühle für dich selbst, ob du dich bereit für diese Frequenzveränderungen fühlst.
  • Ich empfehle meine Arbeit ausschließlich Menschen, die sich selbst als “energiefühlig” und “spirituell veranlagt” bezeichnen würden. Schlussendlich ziehe ich aber ohnehin jene Menschen an, die das, was ich gerade anbiete, gerade brauchen.

Bedürfnissecheck” – wann dieser Kurs richtig für dich ist

  • es ist mein Bedürfnis, gemeinsam mit einer kraftvollen Gruppe mit unbegrenzter Teilnehmer*innenzahl die Höheren Selbste miteinander zu verbinden und kraftvolle Frequenzheilungen für ein heilsames BINDUNGS-RESET zu initiieren. Über meine Hellfühligkeit kann ich mich in die kollektiven Bedürfnisse der Gruppe eintunen, die Programme scannen und die Regulation von Mechanismen und Ausleiung von schädlichen Frequenzen initiieren
  • dieser Online-Kurs ist für “energiefühlige” Menschen, die wirklich Lust haben an diesem Thema auf energetischer Ebene zu arbeiten. Er ersetzt deswegen keine psychotherapeutische Arbeit, weil er auf einer anderen Ebene ansetzt: jener der Energien und Frequenzen, die in meiner Welt die Blaupause für unser physisches Leben kreieren. Spüre hier genau, was du für dich brauchst.
  • dieser Online-Kurs ersetzt keine Einzelsessions, weil er nicht darauf ausgelegt ist, auf private Angelegenheiten einzugehen. Fragen können nach der Frequenzheilung schriftlich über den Chat gestellt werden und werden dann von mir beantwortet. So kann ich hier am Besten einen Raum von Klarheit aufrechterhalten, ohne dass sich Menschen gegenseitig energetisch verwirren : )
  • dieser Online-Kurs soll eine Referenzerfahrung für uns alle sein – selbst über Zoom – mit gleichgesinnten Menschen zusammen zu sein und gemeinsam die Gruppenenergie zu genießen. Über die gemeinsame Verbindung der “Höheren Selbst” erschaffen wir gemeinsam einen tollen Helling Space und sind automatisch in der Frequenz erfüllter Beziehungen.

Wie kann ich mich anmelden?

Schicke deine Anmelde-Mail an workshops@seelenrave.de mit Name und Rechnungsadresse (wichtig!)

Hier erhältst du von meiner Assistenz Kirstin den Zoom-Link zur Veranstaltung, einen Zahlungs-Link und falls du nicht über Kreditkarte oder Paypal zahlen kannst, eine manuelle Rechnung zur Banküberweisung.

Falls du dich jetzt schon für alle vier Selbstheilungs-Sessions anmelden magst, dann teile uns das in deiner Email mit, sodass wir dir hier gleich der Einfachheit halber eine Gesamtrechnung (240,00 Euro) stellen können. Ansonsten bitten wir dich darum, dich pro Mail nur für einen Kurs anzumelden, sodass wir hier in unseren Ordnern nicht durcheinander kommen.

Zu deiner Beruhigung: Jeder, der sich anmeldet, kann hier teilnehmen. Es kann allerdings bis zu 48 Stunden dauern, bis du deine Rückmeldung bekommst, weil wir gerade viel zu tun haben. Jeder auf seinen eigenen Baustellen. Anmeldungen für diesen Kurs werden auch jetzt schon angenommen, allerdings erst ab dem 1.1.2022 bearbeitet.

Ich freue mich auf deine Anmeldung, wenn es dich ruft!

xx Ludwig