Love&Sexuality Spirit&Healing

Was Seelengefährten und Dualseelen in uns auslösen

By on 10. November 2016

Als ich mich vor ein paar Jahren mit der Thematik Seelengefährten und Dualseelen vertraut machte, war ich in einer schweren Beziehungskrise. Tatsächlich half mir das Wissen über diese seelischen Verbindungen, komplexe Zusammenhänge in der Beziehung mit meinem Ex-Partner zu erkennen und Licht ins Dunkel zu bringen. Und doch stehe stehe ich diesen spirituellen Konzepten und dem, was das Ego daraus macht, äußerst skeptisch gegenüber.

Unter Gefahr, dich vielleicht zu verwirren oder durch trockene Definitionen zu langweilen. Ein bisschen Theorie muss sein.

Was sind Seelengefährten und Dualseelen?

Long story short. Beide Konzepte setzen einen Glauben an Reinkarnation voraus, die sich in meinem Weltbild absolut stimmig anfühlt. Auf meinem Weg in die Selbsterkenntnis fühle ich immer wieder in frühere meiner Leben hinein, um dort Antworten und Heilung für gegenwärtige Blockaden zu finden.

Wenn sich deine Seele aus dem göttlichen Bewusstsein trennt und inkarniert, tut sie das, um im Rahmen der menschlichen Erfahrung die Dualität des Lebens zu erfahren, um dann wieder in die vollkommene Bewusstheit und Einheit zurückzukehren. Für diesen Prozess sucht sie sich sozusagen Spielgefährten, mit denen sie diese Erfahrungen im Theaterstück des Lebens teilen kann. Manchmal sind diese Erfahrungen von Harmonie, Frieden und tiefer Zuneigung geprägt. Manchmal aber auch vom anderen Pol der Dualität, der negativen Emotionen wie Wut, Hass und Eifersucht in sich birgt.

Mit gewissen Seelen produzierst du im Laufe deiner Inkarnationen also Karma. Ihr fügt einander Leid zu und seid in Unfrieden miteinander verstrickt. Mit anderen Seelen teilst du zum größten Teil eine innige Liebe, die sich durch eine große Vertrautheit auszeichnet.

Wie auch immer eure emotionale Verbindung aussehen mag. Ihr seid Seelengefährten. Seelengefährten, die sich im Laufe ihrer Inkarnationen immer wieder begegnen. Manchmal in Liebe, manchmal in Hass. Und doch immer im Bestreben, einander in der seelischen Entwicklung zu unterstützen. Weil das größte Heilungspotenzial natürlich in den schmerzvollen Themen liegt, die ihr euch einander spiegelt. 

Die Definition für Dualseelen, auch Zwillingsflammen oder Zwillingsselen genannt, ist ähnlich. In diesem Fall allerdings spaltet sich die Seele im Laufe der Inkarnationen in zwei Teile auf, um beiden Teilen eine eigenständige Entwicklung im menschlichen Kontext zu ermöglichen. Dieser Spaltungsakt geschieht in der Regel in jeder seelischen Entwicklung, weil er ein noch breiteres Spektrum an Erfahrungen bietet. Und vergiss nicht: Die Seele strebt nach Erfahrung, die ihr Wachstum, Heilung und Erkenntnis ermöglicht, egal wie schmerzvoll sie auch sein mag. Zum Ende des Seelenweges hin besteht nun der Drang beider Seelen wieder miteinander zu verschmelzen. Diese Verschmelzung beider Dualseelen setzt allerdings voraus, dass beide Seelenteile größtenteils in sich geheilt und all ihren im Laufe der Inkarnationen erfahrenen Schmerz geheilt haben.

Woran erkenne ich meinen Seelengefährten? Woran erkenne ich meine Dualseele?

Ich habe in meinem Leben zahlreiche Seelengefährten-Begegnungen gehabt. Es ist diese enge Vertrautheit, dieses intuitive Wissen, das vermeintlich fremde Gegenüber irgendwoher zu kennen. Sofort besteht eine Art von Herzensverbindung, die aber nicht immer positiver Art sein muss. Liebe auf den ersten Blick, eine magnetische sexuelle Anziehung oder eine friedliche, ruhige, unaufgeregte Harmonie  ist ebenso möglich wie eine unerklärliche unmittelbare Abneigung oder Aggression gegenüber diesem eigentlich so fremden Menschen, der dir auf Seelenebene doch so nah ist. Nicht jedes Zusammentreffen von Seelengefährten muss aufregend oder prägend sein. Im Gegenteil. Die meisten dieser Begegnungen sind eher unscheinbar. Bei den Menschen, die in irgendeiner Form eine besonders wichtige Rolle in deinem Leben einnehmen, egal ob im positiven oder negativen Sinne, egal ob im partnerschaftlichen, familiären oder freundschaftlichen Kontext , kannst du davon ausgehen, dass sie dir auf Seelenebene besonders nahe stehen.

Dualseelenbegegnungen sind besonders magisch. Die Verbindung von Dualseelen, wenn sie sich einander zum ersten Mal begegnen, ist von einer immensen magnetischen Anziehungskraft geprägt. Du wirst von einem Gefühl unglaublicher Vollkommenheit übermannt, wenn du auf deine Dualseele triffst. Und auch dies muss nicht immer im Bereich partnerschaftlicher Projektionen erfolgen!

Im Allgemeinen rate ich dir von endlosen Grübeleien ab, mit denen du herauszufinden versuchst, ob es sich bei gewissen Menschen in deinem Leben um Seelengefährten oder gar um die Dualseele handelt. Denn genau das führt dich von jener Aufgabe weg, die in solchen Begegnungen steckt.

Genug der trockenen Theorie, an der sich unser spirituelles Ego sowieso viel zu sehr ergötzt, um daraus romantische Mythen zu spinnen, die meistens nur Schmerz erzeugen. Viel wichtiger ist doch … 

Welchen Zweck erfüllen diese besonders intensiven Seelengefährten- und Dualseelenverbindungen?

Was sich für dein Ego zunächst als tiefgehende Verbindung, ja vielleicht sogar als Liebe deines Lebens anfühlt, verfolgt in erster Linie das Ziel der Heilung und Transformation.

Eben weil diese Begegnungen unglaublich magnetisch und intensiv sein können, eben weil wir in sie all unsere Sehnsüchte, all unser Streben nach Vollkommenheit in Beziehungen hineinzuprojizieren neigen, führen sie uns auf direktem Wege zu unserem Schmerz. Zu unserem verletzten inneren Kind, das sich so sehr wünscht, geliebt zu werden. Zu all unseren Anteilen, die noch nicht in die Selbstliebe integriert wurden und Erlösung noch im Außen suchen. Nämlich ab dem Zeitpunkt, an dem unser Seelengefährte oder unsere Dualseele nicht unsere Bedürfnisse erfüllt und uns nicht mehr jene emotionale Komfortzone bietet, die wir uns wünschen. Ab dem Zeitpunkt, an dem er uns gnadenlos den Spiegel vorhält und wir uns auf schmerzvolle Weise spüren müssen mit unserer Eifersucht, unserem Drang nach Kontrolle, unserer Verlustangst, ja all unseren Wunden, die uns das Gefühl von Wertlosigkeit vermitteln.

Da diese Begegnungen auf kurz oder lang so schmerzvoll sind, verspüren wir ein permanentes Bedürfnis nach Flucht, um diesen Prozess nicht länger aushalten zu müssen. Das Problem nur: Haben wir noch nicht losgelassen, und das haben wir in der Regel nicht, wenn wir aus dem Motiv der Angst und nicht der Liebe heraus die Beziehung verlassen haben, wird uns eine subtile Sehnsucht immer wieder zurück zu diesem Menschen und somit auch zurück in den Prozess treiben – so sehr wir auf rationaler Ebene auch dagegen anzukämpfen versuchen. Mit einer Beziehung der alten Schule, die auf gegenseitiger Bedürfniserfüllung beruht, haben diese Verbindungen in der Regel wenig zu tun.

Und genau darin liegt ihr unglaubliches Heilungspotenzial: Wir müssen uns unserem Schmerz, unserem unerfüllten Streben nach Ganzheit in Beziehungen konsequent stellen, angstbesetzte Seelenanteile und Glaubenssätze heilen und somit den Weg in die eigene Ganzheit antreten! 

Heilung ist die Hauptaufgabe dieser Verbindungen, die in unser Leben treten und oftmals so sehr an unserer Gefühlswelt und unserem Bild von Beziehungen rütteln, dass wir oft glauben, den Verstand zu verlieren. Heilung durch ein Spiegelprinzip, das uns teilweise in die Abgründe unserer Seele führt, um dort Licht ins Dunkel zu bringen.

Wenn wir in diesen Verbindungen lernen, die Verantwortung für unsere Gefühle zu übernehmen und die dementsprechenden Heilungsschritte bewältigen, können sie unglaubliche Transformationsbooster sein und tatsächlich zu jenen erfüllten, authentischen, tiefen Beziehungen führen, nach denen wir uns so sehr sehnen. Zu Beziehungen zwischen zwei geheilten Seelen, die von einer großen, bedingungslosen Liebe fernab aller Ego-Elemente durchdrungen sind.

Oftmals löst sich diese Verbindung aber auch wieder, wenn sie ihren Heilungszweck erfüllt hat. Und die negativen Emotionen und Verstrickungen zwischen den beiden Seelen in Frieden gelöst wurden und Vergebung an die Stelle von Wut, Unverständnis und Ablehnung getreten ist. Dann findet ein befreiender Loslassprozess statt, bei dem möglicherweise eine der beiden Seelen spürt, dass es an der Zeit ist getrennte Wege zu gehen. Hast du deine Lektionen gelernt, gehst du in jedem Falle gestärkt aus dieser Beziehung heraus und hast sehr viel Schmerz in die Heilung gebracht.

Warum sind diese Konzepte skeptisch zu betrachten?

Wie gesagt: Es ist hilfreich, die seelischen Verstrickungen mit einer Person zu begreifen, um daraus ableiten zu können, wieso eine bestimmte Beziehung uns immer wieder zum Leiden bringt, wir ihr aber aus irgendeinem Grund nicht entfliehen können. Und es ist hilfreich, zu verstehen, in welche Richtung uns unsere Seele durch diese Beziehungen zu drängen versucht.

Dennoch können diese Konzepte gefährlich für unsere Entwicklung sein. Nämlich dann, wenn wir beginnen, ein spirituelles Drama um sie herum zu spinnen. Wenn wir immer und immer wieder herauszufinden versuchen, um welche Konstellation es sich mit gewissen Menschen handelt. Wenn wir uns mit unserem Verstand an diese Konzepte klammern, sie theatralisieren und ihnen eine allgemeingültige Wahrheit zusprechen, von der wir ein ebenso allgemeingültiges Rezept erwarten. Dies blockiert uns darin, in zwischenmenschlichen Beziehungen mit dem “Flow” zu gehen. Blockiert uns darin, den Blick uneingeschränkt nach Innen zu richten. Blockiert uns in unserer Heilung und Transformation.

Es spielt im Endeffekt überhaupt keine Rolle, ob wir unserer Dualseele oder unserem Seelengefährten begegnen. Das einzig Maßgebliche ist, was diese Verbindung in uns auslöst. Welchen Schmerz sie in uns hervorholt. Welche Muster getriggert werden. Und welche Erkenntnis wir durch sie in uns finden können. Das einzig Maßgebliche ist der uneingeschränkte Fokus auf uns selbst.

So sehr unser projizierendes Ego auch dazu neigt, die Verantwortung auf diesen geliebten Mitmenschen abzugeben und mit Schuldzuweisungen um sich zu werfen, wenn du deinem Schmerz so nahe kommst. Es geht tatsächlich in erster Linie um deinen Weg. Um deine Heilung. Um deine Ganzwerdung. Um eine Ganzwerdung, die all deinem Leiden ein Ende setzt. Weil du plötzlich aufhörst, Vollkommenheit in deinem Gegenüber zu suchen. Weil du aufhörst, deine unerfüllten Sehnsüchte auf deinen Mitmenschen zu projizieren. Weil du in der Lage bist, dein inneres Kind eigenständig mit der Liebe zu versorgen, die es braucht. Und die Liebe in dir findest, nach der du verzweifelst im Außen kämpfst. Aus diesem Zustand heraus bist du in der Lage, bedingungslose Liebe zu geben und zu empfangen. In glücklichen, erfüllten, authentischen Beziehungen, nach denen sich deine Seele fernab jeglicher egoverzerrten Bedürfnisse wirklich sehnt.

So much love

Dein
ludwig_unterschrift

 

 

 

PS: Wenn dir meine Inspirationen etwas bedeuten, dann abonniere meinen Newsletter und folge mir auf Instagram. Ich freue mich!

TAGS
RELATED POSTS
2 Comments
  1. Antworten

    magicsumatra

    8. Januar 2017

    Lieber Ludwig,
    namaste! Ich wurde gerade auf deine Seite und zu deinen Gedanken geführt und habe diesen Artikel gelesen. Ich gehe damit so sehr in Resonanz! Vor allem mit dem “spirituellen Drama”, das du beschreibst. So hat es für mich noch nie jemand auf den Punkt gebracht. Denn nach meiner persönlichen Erfahrung und dem, was ich von anderen spirituellen Lehrern (jeder hat ja da seinen eigenen Meister – du weißt ja, je nach dem wie weit der Schüler auf seinem spirituellen Weg ist, erscheint der entsprechende Meister 😉 ) mitbekomme, führen die meisten Dualseelen- oder Zwillingsflammen-Empfehlungen eben nicht zu dir selbst sondern auf die große Bühne, wo dann das spirituelle Drama inszeniert wird. Ich stand auch schon oft auf dieser Bühne…bin aber gerade jetzt, nach einer erneuten Begegnung mit einem Seelengefährten an einem Punkt, wo ich das nicht mehr möchte. Ich spüre, wie ich mich schon wieder in Gedankenkarusselle verstricke und das möchte ich nicht mehr. Ich möchte bei mir bleiben, rausfinden, was mir diese Begegnung für MICH sagen will und wie ich daran wachsen kann. Natürlich hab ich das Gefühl, dass mit diesem Mann mal wieder das tägliche Murmeltier grüßt…..es bleibt also spannend. Und nun werde ich mich mal durch deinen blog lesen und schauen, wo du mich hinführst und was für ein Geschenk du noch für mich bereit hältst. Hab einen wunderschönen Tag, love and light!

    • Antworten

      Ludwig

      8. Januar 2017

      Konzepte bleiben Konzepte. Und sie sind ein Konstrukt des Verstandes. Ich wünsche dir, dass du deiner eigen inneren Wahrheit immer treu bleiben kannst und dem Weg der Intuition folgst! Love and light <3Ludwig

LEAVE A COMMENT

*

Ludwig
Berlin

Ich will dich durch kraftvolle Heil-und Coaching-Impulse zu deinem ganz persönlichen Seelenrave inspirieren! Seelenraven heißt, dass du dein SEIN, deine ganz persönliche Wahrheit zum Leuchten bringst. Du du deine Ängste, Blockaden und destruktiven Glaubenssätze transformierst, Heilung in den Tiefen deiner Seele findest und dich in Selbstliebe, Kraft und Klarheit verankerst. Du deine Verletzlichkeit würdigst und genau darin die Stärke eines offenen Herzens erkennst. Lass uns gemeinsam seelenraven! Lass uns gemeinsam SEIN!

Anmeldung zum Newsletter